Alles über achtsame Markenführung Entspannt erfolgreich

Bedürfnisse erfüllen! 3 Wege und ihre Wirkung auf andere…

Jeder Mensch hat Wünsche und Bedürfnisse und versucht sich diese zu erfüllen. Genau genommen ist es sogar so, dass all unser Handeln auf der Basis unserer Bedürfnisse erfolgt.

Die tiefste Motivation ist immer ein Bedürfnis, aus dem heraus sich eine Absicht entwickelt.

Die Frage ist, ob uns diese bewusst oder unbewusst ist. Ist sie bewusst, können wir klar kommunizieren. Wir nehmen wahr, wenn sich aus einem Bedürfnis eine Erwartung entwickelt. Das hilft uns dabei, eigenverantwortlich mit unseren Bedürfnissen umzugehen. So bemerken wir auch eher, wenn eine Strategie nicht funktioniert. Wir erkennen, wo wir einen falschen Weg gewählt und die Verantwortung für unser Glück abgegeben haben.

Erfolgreiche und weniger erfolgreiche Wege

Die Frage, mit welchen Strategien wir versuchen unsere Bedürfnisse zu erfüllen, entscheidet über Erfolg und Misserfolg. Manche dieser Strategien funktionieren gut. Wir fühlen uns auf Augenhöhe und bekommen, was wir uns wünschen. Dabei spüren wir, dass andere zu dieser Art des Gebens zu 100 Prozent JA gesagt haben.

Andere Strategien funktionieren weniger gut. Mit ihnen bleiben wir unerfüllt zurück. Bis wir unseren eigenen Anteil daran erkennen, verstehen wir nicht warum unsere Bedürfnisse nicht erfüllt werden. Diese Situationen verstärken die Bedürfnisse, weil wir dabei sehr stark auf den Mangel ausgerichtet bleiben.

Was heißt hier „Funktionieren“?

Funktionieren heißt für mich, dass ich mit einer Strategie erfolgreich bin. Es heißt nicht, dass ich meine Bedürfnisse immer erfüllt bekomme. Erfolgreich ist eine Strategie dann für mich, wenn ich meinen Wunsch auf Augenhöhe äußern konnte und meinem Gegenüber eine Wahl gelassen habe. Das bedeutet für mich, dass ich ihn zwar eingeladen, ihm gegenüber aber keine Erwartung gehegt habe.

Eine Einladung, ein Bedürfnis zu erfüllen, wird häufiger positiv beantwortet. Klick um zu Tweeten

Bei einer Einladung fühlt der andere eine Wahl. Er bleibt frei. Er kann oder er kann nicht, ohne dass für den anderen die Welt zusammen bricht. Diese Freiheit wünsche ich mir in meinen Beziehungen. Es gibt noch so viele andere Menschen auf diesem Globus an die wir uns wenden können, wenn einer nicht mag.

Stille Erwartungen oder Forderungen lassen hingegen Druck entstehen. Wie kann ich zu etwas klar Nein sagen, was gar nicht konkret geäußert wurde. Ich finde das schwierig. Deshalb mag ich die Gewaltfreie Kommunikation gerne. Ist mir unklar, was sich mein Gegenüber wünscht, frage ich nach. Mit dieser Klarheit wird es leichter für mich, eine Entscheidung zu treffen.

3 Wege, dir deine Bedürfnisse zu erfüllen

In dem folgenden Video stelle ich dir drei Strategien vor, wie du dir deine Bedürfnisse erfüllen kannst. Zwei davon funktionieren manchmal, bergen jedoch Potenzial für Enttäuschung. Eine der Strategien funktioniert immer, in dem Sinne, wie ich „Funktionieren“ zuvor definiert habe.

In dem folgenden Video lade ich dich zu einem Experiment ein. Du schlüpfst für einen Moment in die Rolle des Menschen, gegenüber dem du diese Strategie anwendest. Ich bin gespannt, was das in dir auslöst…

Hast du es fühlen können?

Was bedeutet das für dich im Umgang mit deinen Bedürfnissen und Wünschen?

Wie willst du zukünftig für die Erfüllung deiner Bedürfnisse sorgen?

Alles Liebe

Claudia

Das könnte dich auch interessieren:
Mit diesen 2 Fragen nimmst du deine Bedürfnisse leichter wahr.
10 gute Gründe, auf deine Bedürfnisse zu achten.
Fremdbestimmt oder endlich frei? Als UnternehmerIn sanft Führung übernehmen.

2 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Carolin sagt:

    Vielen Dank, Claudia, für deinen kostbaren „Bedürfnisse/Wünsche-Äußern-Beitrag“!
    Während des Video-Experiments wurde mir bewusst, wie verschieden unterschiedliches Wünsche-Äußern bzw. Nicht-Äußern wahrgenommen werden kann. Und wie wertvoll ein Gegenüber ist, welches freilassend wünschen kann! Ich übe es: Bedürfnisse und Wünsche äußern und bei einem „Nein“ selbstverantwortlich Alternativen suchen, um mir mein Bedürfnis zu erfüllen. Nicht immer leicht. Oft sind mir meine eigenen Erwartungen auch gar nicht bewusst.
    Was ich auch erlebe: Je näher ich bei mir selbst bin, je stärker meine Ausstrahlung, meine Aura ist (beispielsweise nach einer Yoga- & Meditationseinheit), umso stärker „strahlen“ meine Bedürfnisse nach außen und werden – im besten Fall – erfüllt.
    Deine Art, sehr genau hinzuschauen oder vielmehr zu spüren, wahrzunehmen, finde ich sehr beeindruckend! Da möchte ich auch immer mehr hin.

    Alles Gute & ein schönes Wochenende wünscht

    Carolin

    1. Liebe Carolin,

      ganz lieben Dank für deinen Kommentar. Es freut mich, dass du dich auf mein Experiment eingelassen hast. Dieses „Strahlen“, was du beschreibst, kenne ich auch gut. Es ist meist dann da, wenn wir es eigentlich gar nicht mehr bräuchten. Davon fühlen sich Menschen angezogen. Da strahlt die Freiheit aus jeder Pore. Das ist auch für mich ein Grund, weiter hin zu spüren und weiter zu wachsen. Danke, für das tolle Feedback 🙂

      Alles Liebe und für dich ebenfalls ein schönes Wochenende
      Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.