Annehmen was ist – Was wäre, wenn alles genauso richtig wäre?

Annehmen was ist – Was wäre, wenn alles genauso richtig wäre?

Kommentare

  
  1. Silke sagt:

    Vielen Dank, liebe Claudia, für diesen großartigen Text!

  2. mariann sagt:

    Liebe Claudia, vielen herzlichen Dank für Deine tollen Worte. Ich bin ganz berührt – gerührt davon …. jedes Wort spricht mir total aus dem Herzen…. bin ganz “ verliebt „in das was Du sagst .
    Ich danke Dir mariann

    • Liebe Mariann,

      vielen Dank für Deine Worte. Sie berühren mich ebenfalls. Es ist genau das, was ich mit meinen Texten erreichen möchte. Ich möchte die tiefste Wahrheit in Dir und anderen Lesern berühren. Das ist die stärkste Kraft und wir fühlen etwas, was sich mit Worten ausdrücken lässt. Es freut mich deshalb sehr, dass Du das so fühlst <3

      Ganz liebe Grüße
      Mariann

  3. Janine sagt:

    Liebe Claudia.
    Es ist, als wenn du mich beschreibst. Ich fühle mich sehr verstanden und bestätigt, denn auch mir macht es schon immer Schwierigkeiten in der Zwischenzeit Geld zu verdienen. Ein Leben in Wellen und je größer die Zeit im Außen ist, desto länger dauert eben auch die Phase des Rückzugs. Aber nur durch die findet man sich eben auch wieder. Ich habe mich lange Zeit dagegen gewehrt. Aber in diesen Ruhephasen entsteht so viel Gutes und Kreatives, wenn wir sie denn zulassen. Darum lass uns noch ein bisschen die Ruhe genießen
    Liebe Grüße
    Janine

    • Liebe Janine,

      vielen Dank, dass Du Dir Zeit für diesen Artikel genommen hast und mir Deine Erfahrungen auf diesem Wege mitteilst. Ich glaube, dass die meisten sensiblen Menschen mit vielen Ideen dieses Problem haben. Die eigenen Grenzen einzuschätzen, ist da sicherlich eine besondere Herausforderung. Bei mir ist es die Inspiration, die mich manchmal meine Grenzen überhören lässt. Besonders wenn mir etwas sehr viel Spaß macht und die Ideen nur so sprudeln, vergesse ich gerne mal, dass die Ideen aus der Stille geboren werden. Da einen Ausgleich zu finden, ist eine echte Herausforderung. Ich wünsche mir da, dass ich die Fähigkeit in sanfteren Wellen zu leben noch ein bisschen mehr entwickeln darf.

      Ich schließe mich dir an und freue mich auf die Ruhe in den nächsten Wochen 🙂

      Liebe Grüße
      Claudia

      • Janine sagt:

        Liebe Claudia.
        Das geht mir wirklich ganz genau so. Es ist ein Balanceakt. Und es hat auch was mit Mut zu tun, loszulassen und eine Zeit weniger anstelle von mehr zu machen.
        Ich wünsche dir eine wundervolle kreative Pause.
        Liebe Grüße
        Janine

Kommentar hinterlassen

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Folgende HTML-Tags und Attribute dürfen verwendet werden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>