Wie du wahre Verbundenheit findest.

Wie du wahre Verbundenheit findest.

Kommentare

  
  1. Verena sagt:

    Puh! Dank Facebook bin ich gerade auf diesen Artikel aufmerksam geworden und sitz jetzt hier mit Tränen in den Augen. Vor ungefähr zwei Stunden hab ich kapiert, was gerade (mal wieder) mit mir los ist…die kleinen Tode lassen grüßen, die versuchte Verdrängung noch viel mehr… ich ging spazieren, besuchte „meinen“ Baum und hörte Musik. Hab mich sortiert und besser verstehen können, was eigentlich los ist und hab es wieder gespürt. Dieses große Sehnen, wie du es wunderbar in Worte gefasst hast… und dann lese ich deinen Artikel und hab das Gefühl, jemand drückt genau das aus, was ich denke, fühle, weiß und mich in den Wahnsinn treibt. Verrückt… als würde einem das Leben zuzwinkern. Ich danke dir für diese Worte, für das mich berühren und dank deiner Klarheit auch etwas mehr Sortieren.
    Verena

    • Liebe Verena,

      wow, das berührt mich sehr, was Du schreibst. Wie liebevoll Du in diesem Moment mit Dir gewesen bist. Es klingt sehr verbunden, was Du schreibst.

      Ich verstehe das so gut, weil es mir selbst häufig so ging und heute manchmal noch geht. Ich danke Dir von Herzen, dass Du Deine Gedanken und Gefühle hier teilst. Das ist sehr kostbar für mich. Du hast Dich von mir berühren lassen. Wie schön, dass mein Artikel dieses Zwinkern sein durfte. Was für ein Geschenk.

      Von Herzen alles Gute
      Claudia

  2. mariann sagt:

    Liebste Claudia…darf ich hier etwas sehr Persönliches schreiben – wenn es den Rahmen sprengt, lösche es.
    “ Bei mir war es in den 80ger Jahren – als ich mitten in meiner Selbstfindungsphase wie ein Baum gefällt wurde, ( im wahrsten Sinne des Wortes) – nichts wahr mehr wie vorher!
    Ich war nicht mehr ich – ich fing neu an – mit – in mir mein Nahtoderlebnis – ich hatte eine Welt erlebt ( dort) die Liebe war – und dies wollte ich leben!
    Alles sah ich mit anderen Augen – mit den Augen der Liebe – ich wurde in eine für mich fremde Welt zurück geholt – in welcher ich mich neu zurecht finden musste – als Mensch mit Sinnen wie ein Neugeborenes!
    Seither weiß ich dass es eine Liebe gibt – die von Anfang in uns ist – und vermüllt wurde durch das Leben. Und dieser Müll , dieses Leben , ist von mir abgefallen – in einem Schlag ( der gefällt Baum – der am Boden lag – ich )
    Dies was übrig blieb von mir- war ICH – so wie ich von Anfang an gedacht .
    Mein Sehnen welches ich schon seit frühester Jugend hatte – Ich in die Welt und die Welt in mich…..
    Ich danke Dir von ganzem Herzen , dass ich Dir begegnen durfte… ich danke Dir für Deine Artikel… aus denen genau das spricht was in mir sprechen möchte…und sich dadurch ( durch Dich) getraut …. sich zu zeigen….
    Liebe Grüße mariann

    • Liebe Mariann,

      diese Seite lebt von dem Persönlichen. Das gilt ganz besonders für die Blogbeiträge. Deshalb danke ich Dir von Herzen, dass Du Dich hier mit diesem ergreifenden Erlebnis zeigst. Das ist nicht nur sehr mutig, sondern auch für andere LeserInnen hilfreich. Ich für meinen Teil freue mich immer, wenn Du Deine Erfahrungen teilst. Wenn du dich durch meine Artikel getraut hast, mehr von deiner Wahrheit zu zeigen, berührt mich das sehr. Das ist es, was ich mit meinen Texten und mit meiner Arbeit erreichen möchte. Danke, für dieses wundervolle Feedback.

      Diese Liebe, von der Du sprichst, sind wir von Anfang an. Wenn wir still werden und uns wieder mit uns verbinden, können wir sie fühlen. Für diese Liebe lohnt sich das alles.

      Ganz liebe Grüße
      Claudia

  3. Carla sagt:

    Liebe Claudia, danke für diesen Artikel. Ich weiß genau, was du meinst, denn auch ich habe diese Sehnsucht nach Tiefe und Verbundenheit. Und bin immer mehr bereit, diese kleinen und grösseren Tode zu erleben, um dadurch alles Unechte loszulassen und etwas Neues, Größeres zu begrüßen. Ja zu mir selbst zu sagen und Nein zu allem, was nicht meine Wahrheit ist. Denn das fühlt sich viel lebendiger und wacher an als alles andere. Deine Artikel inspirieren mich sehr, vielen Dank!

    • Liebe Carla,

      danke, dass Du Dir Zeit genommen hast für diesen Artikel. Es hört sich ganz wunderbar an, was Du schreibst. Für diese Lebendigkeit und Klarheit lohnt es sich, wie ich finde. Wie schön, dass ich Dich mit meinen Beiträgen berühre. Das ist genau das, was ich möchte 🙂

      Ganz liebe Grüße
      Claudia

Kommentar hinterlassen

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Folgende HTML-Tags und Attribute dürfen verwendet werden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?