Rückblick/Ausblick 2015/2016 – Wenn die Struktur anfängt zu brökeln

Rückblick/Ausblick 2015/2016 – Wenn die Struktur anfängt zu brökeln

Kommentare

  
  1. Kiwi sagt:

    Liebe Claudia! So ein Blog ist schon eine sehr persönliche Reise, die wahnsinnig viele Erfahrungen mit sich bringt. Ich finde, du schlägst dich wirklich großartig und wirst sicher im nächsten Jahr deinen Fluss durch dieses Gewässer leichter und mehr im Einklang mit dir finden.
    Ich freue mich jedenfalls, dein Wachstum mit verfolgen zu dürfen! Ich bin sehr gespannt auf alles, was da noch so kommt. #

    Ganz liebe Grüße,

    Kiwi

    • Liebe Kiwi,

      das ist wahr und je mehr wahre Persönlichkeit drin steckt, desto kraftvoller finde ich Blogs. Deiner ist ein Blog, bei dem ich diese Kraft spüre. Ich genieße den Austausch mit Dir und freue mich schon auf unser nächstes Work-Camp 🙂 Es bleibt spannend für uns beide.

      Dir wünsche ich in 2016 viel Erfolg.

      Ganz liebe Grüße
      Claudia

  2. Marit sagt:

    Hallo Claudia,

    oh, wow!! Ist das toll, dass ich dich mit meiner schnöden Jahresplanung so sehr berühren konnte! Für alle, die nicht zum Artikel wechseln wollen: Ich plane meine Arbeitsphasen im Grunde um die Ferien herum. Es gibt zwei Launch-Phasen für meinen großen Kurs und wenn der Kurs dann in ruhigen Gewässern angekommen ist jeweils nochmal eine intensivere Arbeitsphase, in der Neues entsteht – wie z.B. jetzt in der letzten der Start meines Podcasts. Optimal wären für mich 8 Monate arbeiten – so ganz bin ich da noch nicht aber fast.

    Witzigerweise bist du nicht die erste, die mir sagt, dass du das inspirierend fandest – dann werde ich das Thema doch auch nochmal explizit im Blog aufgreifen. :o) Danke jedenfalls für deine offenen Worte und auch für’s Mitmachen bei der Blogparade!

    Lieber Gruß
    Marit

    • Liebe Marit,

      vielen lieben Dank, dass Du Dir Zeit für meinen Beitrag und für einen Kommentar hier genommen hast. Ich glaube ja, dass unsere persönlichen Herausforderungen viel mehr nach außen wirken, als uns dass manchmal bewusst ist. Ich verfolge Dein Tun nun schon etwa ein Jahr und von Beginn an habe ich diesen Rhythmus wahrgenommen. Es war mir nicht bewusst aber irgendetwas hat mich neben Deinen vor Infos sprühenden fachlichen Inhalten magisch angezogen. Es war diese Fähigkeit, präsent zu sein ohne mitten drin zu sein. Das ist eine echte Herausforderung in diesem Business besonders wenn es um Facebook geht. Du hast da einen Weg gefunden, der sich sehr heilsam und liebevoll anfühlt.

      Liebe Grüße
      Claudia

  3. Stefanie Schlüter sagt:

    Liebe Claudia,
    das hört sich richtig gut an.
    Danke für deine Offenheit, denn durch sie erkenne ich meine Verhaltensweisen in deinen wieder. Genau so wäre es und ist es bei mir auch oft gelaufen. Mit übermenschlichen Einsatz, unaufhaltsam darauf zusteuern, sich wie eine Kerze zu fühlen, die an 2 Enden abbrennt, bzw. abgebrannt ist.
    Deine Offenheit berührt mich immer wieder tief im Inneren. Und eine Stimme in mir sagt: Pass auf, dass es dir nicht genau so ergeht.

    Ich bin eine der Frauen aus Claudias Coaching- Gruppe. Ich möchte mich aus tiefster Seele für das letzte Jahr bedanken.
    Als wir uns das erste Mal sahen auf einem deiner Vorträge, war ich zu tiefst berührt und fasziniert. Denn nachdem ich mich völlig verloren hatte, erkannt ich endlich wieder einen Teil in mir, in deinem Vortrag. Das war großartig, denn ich dachte zu dem Zeitpunkt, dieser Teil in mir sei absonderlich und traute ihm nicht. Es waren meine Wahrnehmung und meine Sensibilität.

    Ich glaubte, dass in meiner Beziehung kein Platz für beides sei, weil mein Partner mir so gegensätzlich war. Ich vergaß aber nicht, dass du jemand sein könntest, der mich versteht, obwohl ich mich selbst nicht verstand.
    Als die Beziehung 2 Jahre später zuende war, wollte ich mich von dir coachen lassen und so begann eine wundervolle, interessante, spirituelle und faszinierende Reise zu mir selbst.

    Durch deine Meditationen lernte ich mich eins zu fühlen mit dem Universum.
    Ich lernte mich zu spüren, meinen Gefühlen auf den Grund zu gehen und für mich zu sorgen.
    Ich lernte mich und meine Fähigkeiten immer mehr kennen und schätzen. Ich erkannte meine Wahrnehmung und Sensibilität als große Gabe und sie bekamen Flügel.
    Ich lernte mich und meine Wahrheit immer mehr kennen, in mir zu ruhen und liebevoller mit mir und anderen umzugehen.

    Ich kann deine Kurse, Workshops, Seminare und Aufstellungen nur empfehlen. Sie bringen mir tiefe Erkenntnisse und verändern und bereichern mein Leben.
    Was du machst ist unbezahlbar.

    Ich danke dir.

    Alles Liebe,
    Stefanie

    • Liebe Stefanie,

      was für ein Geschenk machst Du mir mit Deinen Worten und ich weiß, dass Du jedes einzelne genauso meinst. Als ich Deinen Kommentar heute morgen las, bekam ich eine Gänsehaut und mir schossen die Tränen in die Augen vor Rührung, vor Dankbarkeit und erfüllt von einer großen Verbundenheit. Diese Verbundenheit habe ich von Anfang an zu Dir gespürt. Du zeigst mir mit Deinen Worten, dass meine Vision Substanz hat und ihren Platz findet in den Herzen der Menschen, die sich dafür öffnen. Du hast genau das getan.

      Das ist so kostbar für mich, meine Liebe. Ich danke dir dafür von ganzem Herzen.

      Auch für Dich alles Liebe
      Claudia

  4. Inspirierender Blog! Vielen Dank für den ein oder anderen Impuls für meinen eigenen Bereich!

    • Lieber Jörg,

      vielen herzlichen Dank. Es freut mich, dass Du hier Inspirationen für Deinen Bereich findest. Deine Seite gefällt mir ebenfalls sehr gut. Dort werde ich mich mal ein bisschen umschauen.

      Herzliche Grüße
      Claudia

  5. Marit Alke sagt:

    Liebe Claudia,

    danke für deinen sehr offenen und persönlichen Rückblick und Ausblick! Schön, dass mein Bild vom optimalen Arbeitsjahr dir hilft, dich zurückzubesinnen. Aber auch mal so zu sehen: Das optimale Arbeitsjahr ist etwas, das man sich meist erst erarbeiten muss. Mein erstes Jahr im Online-Business war auch sehr busy und noch recht weit entfern von optimal. Insofern hast du doch tolle Grundlagen geschaffen in 2015 – und kannst darauf jetzt viel entspannter in 2016 aufbauen. Das Tolle am Online-Business ist ja, dass man ein Stück weit bleibende Werte schafft mit seinen Inhalten und Konzepten.

    Ich wünsche dir einen ganz tollen Start ins Neue Jahr und freu‘ mich wenn wir in Kontakt bleiben!

    Liebe Grüße
    Marit

    • Marit Alke sagt:

      Oh, jetzt hab ich das zweite Mal kommentiert… 🙂 Doppelt hält besser.

      • Liebe Marit,

        ja, da hast Du Recht, doppelt hält besser 🙂

        Aus Deinem zweiten Kommentar kann ich noch einiges heraus nehmen, denn es macht mir noch einmal bewusst, was ich im vergangenen Jahr alles geschaffen habe. Das vergisst man so schnell wieder. Gerade das mit den bleibenden Werten gefällt mir so, sonst war nach einem Kurs wieder alles vorbei und jetzt gibt es einen Kurs, der ein Stück weit Substanz und Struktur bietet. Um ihn herum habe ich alles geplant. Das macht sehr viel Sinn. Danke, nochmals für all deine kostbaren Tipps & Anregungen.

        Für Dich auch einen wunderbaren Start ins neue Jahr und bis bald.

        Herzliche Grüße
        Claudia

  6. Chantal sagt:

    Liebe Claudia

    Wow, Dein Artikel berührt mich enorm. Was Du alles geschafft hast! Was es dafür gebraucht hat! Dass Du an alle Menschen denkst und sie würdigst, auch nach dieser intensiven Zeit noch alle Details weisst! Hut ab. Ich wünsche Dir von Herzen, dass Du Dich gut erholen kannst und mit Freude weitermachst.

    Herzlich, Chantal

    • Liebe Chantal,

      vielen Dank, dass Du Dir Zeit für diesen Artikel genommen und Deine Gedanken hier hinterlassen hast. Als Blogbetreiberin, Autorin und Podcasterin weißt Du ja wieviel Arbeit das alles ist. Daher weiß ich Deine Anerkennung sehr zu schätzen. Leider konnte ich nicht alle erwähnen, die das vergangene Jahr zu einem gelungenen gemacht haben. Hätte ich das getan, wäre der Artikel sicher doppelt so lang geworden.

      Ich wünsche Dir ebenfalls von Herzen alles Gute.

      Ganz liebe Grüße
      Claudia

Kommentar hinterlassen

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Folgende HTML-Tags und Attribute dürfen verwendet werden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>