Alle Impulse für organisches Unternehmenswachstum Bewusste Markenführung Mehr Kunden gewinnen

Entspannt Kunden gewinnen – Mit den 12 Erfolgsschlüsseln gelingt es leichter.

Titel_entspannt Kunden gewinnen

Entspannt Kunden gewinnen ohne die ganze Rödelei – Ist das möglich?

In diesem Beitrag gehe ich darauf ein, wie du mit bewusster Markenführung entspannt Kunden gewinnst. Du erfährst, welche Erfolgsschlüssel dir sowohl einen klaren Fokus in deinem Marketing, als auch gute Kundenbeziehungen ermöglichen. In der bewussten Markenführung wird dieser Fokus hergestellt, indem die Marke von innen nach außen entwickelt, angepasst oder neu ausgerichtet wird. Im Gegensatz zu den früher üblichen Scheinwelten von Marken, werden diese Marken auf den tatsächlichen Nutzen, die Beziehung zum Kunden und die gemeinsame Wertewelt ausgerichtet. Erfahre nun, welche 12 Erfolgsschlüssel dir ermöglichen entspannt Kunden zu gewinnen.

Warum nicht mit klassischer Markenführung?

Ich habe mich schon sehr früh für Werbung interessiert. Meinen ersten Job hatte ich mit 16 Jahren als Praktikantin in einer kleinen Werbeagentur unweit meines Elternhauses. Ich fand es spannend, wie durch Bilder und Worte eine Atmosphäre geschaffen wird, von der sich andere angezogen fühlen. Erst mit der Zeit habe ich verstanden, dass dieser Aufwand betrieben wird, um mehr Kunden zu gewinnen. Und langsam dämmerte es mir, wie konstruiert und unecht die Versprechen teilweise waren. Häufig standen der Unternehmenserfolg oder der künstlerische Anspruch der Kampagnen im Vordergrund – der Kundennutzen spielte eine untergeordnete Rolle. Ich habe manches Produkt kennengelernt, das bei näherer Betrachtung nicht das einlöste, was die Werbung versprach.

Meine Werte meldeten sich mit den Jahren immer häufiger.  Das hat letztlich dazu geführt, dass ich die Werbeszene verließ und mein Glück auf Unternehmensseite suchte. Aber auch hier fand die gängige Vorgehensweise wenig Resonanz zu meinen Werten. Von Werbung und Marketing hatte ich erstmal die Nase voll. Noch fehlte mir der Mut, meine Werte und mein Wissen zu etwas Eigenem auszuarbeiten.

Warum mit bewusster Markenführung?

Nach einigen Jahren Erfahrung als Persönlichkeitscoach integrierte das Marketing wieder in mein Business. Nun war ich bereit, meine Werte und Erfahrungen mit dem Marketing verbinden. Den Werten Bewusstsein, Beziehung und Nachhaltigkeit fühle ich mich verpflichtet. Wahrheit, Natürlichkeit und Qualität spielen ebenfalls eine wesentliche Rolle. Bewusste Markenführung sollte fortan im Fokus stehen.

Dabei geht es nicht nur darum, mehr Kunden zu gewinnen. Es liegt mir auch daran, dass meine Kunden ihre Ziele ohne die üblichen Belastungen im Marketing erreichen – also erfolgreich und glücklich sind. Damit nicht bereits zu Beginn Überforderung eintritt, führe ich sie Schritt für Schritt durch den gesamten Prozess und spüre gut hin, wann sie bereit sind für den nächsten Schritt. Hier empfehle ich manchmal auch Pausen, um zu reflektieren, ob das Erarbeitete sich mit den eigenen Wünschen deckt. Ich lege Wert darauf, dass sie ihre eigenen Lösungen finden. Das gilt ganz besonders für die Phase der Positionierung und Markenbildung. Je mehr ich mich hier zurücknehme, desto klarer wird ihre Essenz erkennbar.

Was ist bewusste Markenführung?

Bewusste Markenführung berücksichtigt deine und die reale Wahrnehmung deines idealen Kunden. Das bedeutet, dass wir berücksichtigen, wohin du mit deinem Unternehmen willst. Darüber hinaus erfährst du fühlst du dich in die Bedürfniswelt deiner Kunden ein und findest heraus, was er sich wünscht oder braucht.  Du näherst dich dabei deinem idealen Kunden nicht mit deinem analytischen Denken, sondern über Wahrnehmung. Dieser Weg ist direkter und führt zu anderen Ergebnissen. Erst nach dieser Arbeit schauen wir uns alles noch einmal auf der analytischen Ebene an. So erreichen wir eine hohe Übereinstimmung in deiner Kundenansprache. Du erreichst die richtigen Kunden und fühlst die dabei nicht nur entspannte, sonder auch motivierter. 

Ist deine neue Marke definiert, geht es auf diese Weise weiter mit bewussten Marketingstrategien. Hier richtest du alle Aktionen darauf aus, was deiner Marke – und deinem Kunden – dient. Es entsteht ein klares System, das dein Business überschaubar macht. Unnötige Aufgaben entfallen. Du hast mehr Raum und Zeit für dich und kannst dich auch mal wieder Dingen widmen, die dich neben deinem Business erfreuen. Deine Kunden spüren das und entspannen sich leichter mit dir.

4 Kernbereiche bewusster Markenführung

In diesen Kernbereichen deiner Marke kannst du deine Erfolge leicht steuern:

Ausrichten der Marke am Zweck des Unternehmens
Erreichen und Erhalten einer hohen Markenqualität
Entwickeln von Produkten, die deine Kunden bestmöglich unterstützen
Beleben der Marke durch eine unterstützende Community

Hier folgen nun jeweils 3 Erfolgsschlüssel, die dir noch genauer Aufschluss geben.

Erfolgsschlüssel: Ausrichten der Marke am Zweck des Unternehmens

Wertstiftende Unternehmer (f/m) wollen eine bestimmte Veränderung mit ihrem Business erreichen. Dahinter steht meist eine starke Intention. Dieser Motivation müssen sich viele zunächst einmal bewusst werden. Je bewusster die eigene Mission ist, desto klarer ist die Ausrichtung des Business. Im Anschluss helfen diese 3  Schritte dabei, deine Marke erfolgreich zu positionieren.

  1. Ermittle das Kernproblems deines idealen Kunden.

    Ja, du liest richtig – nur eins. Damit dein idealer Kunde sich abgeholt fühlt, solltest du sehr genau wissen, welches Problem du für ihn löst. Dabei ist vor allem wichtig, was das Problem für diesen Menschen bedeutet und welche Bedürfnisse, Wünsche und Ziele damit verbunden sind. Du kannst deine Positionierung erst klar definieren, wenn du weißt, wen du mit deiner Arbeit ansprichst und wie du ihm gibst, was er sucht und braucht.

  2. Orientiere deine Positionierung am Kundennutzen.

    Je besser du dich in deinen idealen Kunden eingefühlt hast, desto eher weißt du, worauf er wahrscheinlich reagiert. Dein Claim sollte den Kundennutzen aufgreifen und das erfüllte Bedürfnis transportieren.

  3. Emotionalisiere deine Marke, z. B. über einen wertsteigernden Zusatznutzen

    Weißt du um die wichtigsten Fragen, Hindernisse und Geheimnisse deines idealen Kunden (f/m), kannst du eine Markenwelt kreieren, die ihn direkt in seinem Herzen anspricht. Dabei hilft es dir zu wissen, von welcher Sehnsucht deine potenziellen Kunden noch nicht einmal zu träumen wagen. Ich nenne diese Sehnsucht „Das Geheimnis“. Hilfst du deinen Kunden dabei, dieser Sehnsucht näher zu kommen, stehen sie loyal zu dir und deiner Marke. Spricht deine Markenbotschaft diese Sehnsucht an, ist das für deine idealen Kunden eine Einladung in deine „Welt“, der sie nicht widerstehen können. Allerdings solltest du das Versprechen fachlich auch tatsächlich einlösen. Sonst verursacht es Enttäuschung und hat den gegenteiligen Effekt.

Erfolgsschlüssel: Erreichen und Erhalten einer hohen Markenqualität

Marken, die bewusst entstehen, haben das Potenzial zur Premiummarke. Je tiefer sie entwickelt wurden, desto runder und wertiger die Marke. Das liegt daran, dass es Zeit braucht, um die Facetten der eigenen Marke wirklich zu durchdringen. Denn so ist es leichter, diese Facetten in deine Kommunikation mit deinen Kunden einzuarbeiten. Das ist zumindest meine Erfahrung. Folgende Schlüssel helfen dir dabei, die Qualität deiner Marke zu sichern:

  1. Klarheit über die eigene Rolle

    In der Zusammenarbeit mit Kunden muss du dich zwischen deinen Rollen flexibel hin- und her bewegen können. Bei mir sieht das in etwa so aus: Mal bin ich Ideengärtnerin, mal Geburtshelferin. Dann bin ich wieder analytische Strategin und im nächsten Moment Sprachrohr deiner Kunden. Jede dieser Rollen erfordert etwas anderes von mir. Ich muss nicht nur wissen, was das ist, sondern ich brauche auch ein klares Bild davon, wer ich innerhalb dieser Rollen für meine Kunden sein will.

  2. Bewusster Einsatz und Bewahren eigener Ressourcen

    Dies ist ein wesentlicher Punkt für den Erhalt deiner Markenqualität. Wer sich nur abhetzt und kaum Zeit für sich hat, fällt in seiner Qualität ab – oder bleibt zumindest auf der Stelle stehen.

    Ein Beispiel: Ein Bestandteil meiner Marke ist meine Fähigkeit „out-of-the-Box“ zu denken. Wenn ich zu viel Output produziere und kaum noch Zeit für mich habe, verliere ich diese Fähigkeit. Da mich meine Kunden genau hierfür buchen, ist diese Ressource relevant. Ich schade ich nicht nur mir selbst, sondern auch meinem Business, wenn ich mir keine Zeit für mich nehme. Ein anderes Beispiel wäre, wenn du deinen Kunden erlaubst, deine Rechnungen nicht oder schleppend zu bezahlen. Du könntest nicht mehr in dich und dein Business investieren. Das hätte einen negativen Einfluss auf deine Qualität.

  3. Ausrichten an klar definierten Werten (im Denken und Handeln)

    Deine Werte sind wie ein Kompass in deinem Business. Sie scheinen durch all deine Aktionen hindurch. Je klarer du deine Marke an deinen Werten ausrichtest, desto leichter ist es für dich, dies im Businessalltag umzusetzen. Auch wenn du deine Werte nirgends erwähnst, sollten sie doch für deine Kunden spürbar sein. Das wertet deine Marke in ihren Augen auf, auch wenn ihnen das nicht bewusst ist. Deine Integrität führt dazu, dass dir Menschen vertrauen und folgen. Daraus resultieren Loyalität und langfristigen Kundenbeziehungen. Es geht dann nicht mehr nur darum neue Kunden zu gewinnen, sondern du pflegst auch mit deinen Bestandskunden einen besseren Kontakt.

Achtsame Markenführung
Mit diesen 12 Erfolgsschlüsseln entspannt Kunden gewinnen | © Claudia Heipertz, Solingen 2020 Klick auf das Bild, um es als PDF downzuloaden!

Erfolgsschlüssel: Entwickeln von Produkten, die deine Kunden bestmöglich unterstützen

Produkte sind nicht einfach nur Angebote für deine Kunden. Im idealen Fall wurden als Lösung für ein bestimmtes Problem oder eine Herausforderung entwickelt. Obwohl viele Unternehmer das wissen, wird diese häufig vergessen. Hier ist zu beachten, dass die eigene Kreativität nicht über den Kundennutzen gestellt wird.

  1. Produkte entwickeln, die sich am Kundennutzen orientieren

    Ich spreche hier davon, dass deine Kunden durch deine Arbeit eine Verbesserung in bestimmten Lebensbereichen erreichen. Deine Produkte und Dienstleistungen sollten so gestaltet sein, dass deine Kunden diese Veränderung so gut wie möglich umsetzen können. 

  1. Strukturen und Abläufe so gestalten, dass der Weg zum Ziel erleichtert wird

    Je leichter es für deine Kunden nachzuvollziehen ist, dass dein Weg sie mit Leichtigkeit zu ihrem Wunschziel bringt, desto eher greifen sie zu. Dasselbe gilt, wenn ihr Wunschziel dem Nutzen deines Angebotes entspricht.

  1. Angebote schaffen, mit denen das Neue leichter integriert werden kann

    Hier spreche ich davon, was deinen Kunden neben deinen normalen Angeboten und Leistungen hilft, die gewünschte Veränderung leichter umzusetzen. Wenn du z. B. Führungskräfte in Unternehmen vermittelst, könntest du ein zusätzliches Training für die ersten 100 Tage bei dem neuen Arbeitgeber anbieten. So können deine Schützlinge die Probezeit gut überstehen.

Erfolgsschlüssel: Beleben deiner Marke durch eine unterstützende Community

  1. Eine Welt gestalten, in der sich deine Kunden wohl fühlen

    Hier wird klar, wie wichtig es ist, deinen idealen Kunden und seine Bedürfnisse sehr genau zu kennen. Besonders der Zusatznutzen spielt bei der Gestaltung dieser „Welt“ eine wichtige Rolle. Wie anders sieht sie aus mit dem Fokus „an die Hand genommen werden“, „Erfolg in kürzester Zeit“, „entspannt mehr Kunden erreichen“ oder „achtsamer Austausch auf Augenhöhe“? Jeder einzelne Fokus taugt als Vorlage für eine funktionierende Community. Richtig interessant wird es, wenn dieselben Bedürfnisse bei der Gestaltung der Gruppe berücksichtigt werden, wie zuvor bei der Markenbildung. Damit erschaffst du für die Community eine authentische Markenwelt und erreichst eine hohe Markenbindung – ohne ständig aktiv verkaufen zu müssen.

  2. Angebote schaffen, die Begegnung ermöglichen

    Events sind eine gute Möglichkeit, potenzielle Kunden in deine Welt einzuladen. Du ermöglichst ihnen, ein Gefühl dafür zu bekommen, wer du bist. Beachte dabei aber auf jeden Fall, welche Art von Begegnung dir am meisten liegt. Nicht jeder mag Online-Meetings, Facebook-Gruppen oder Webinare. Manchmal dient ein Live-Event dir besser. Oder es ist die optimale Ergänzung zu deinem Online-Angebot. Wichtig finde ich auch, potenziellen Kunden den Zugang zu dir nicht zu erschweren. Manche Marketer erschweren den Zugang, um so Knappheit zu erzeugen. Diese Variante entfällt für mich, weil mein feines Wertesystem hier aufbegehrt – es sei denn, die Knappheit ist tatsächlich vorhanden. Du erleichterst deinen potenziellen Kunden den Zugang zu dir, wenn du verschiedene Eventgrößen und -formate anbietest.Ich biete meinen potenziellen Kunden ebenfalls verschiedene Wege des Kennenlernens an. Du kannst an einem Webinar teilnehmen, einen Live-Stream auf meiner Facebook-Seite oder ein Video auf YouTube anschauen, am nächsten Marketing-Picknick teilnehmen und darüber Zugang zu meiner internen Community bekommen. Oder du buchst einfach dein persönliches Gratis-Gespräch.So kann jeder Interessent (f/m) schauen, was für ihn passt.

  1. Vernetzung und Zusammenarbeit fördern

    Damit die Teilnehmer deiner Community wirklich davon profitieren, brauchen sie den Austausch untereinander. Das ist ein guter Weg, um die Bedürfnisse nach Zugehörigkeit und Unterstützung auf entspannte Weise zu erfüllen. Hinzu kommt, dass es für die Teilnehmer als echter Mehrwert erlebt wird.

Das erreichst du durch achtsame Markenführung

Achtsame Markenführung wählt den bewussten und nachhaltigen Erfolg. Statt „schnell reich“ zu werden, gehst du den Weg in Übereinstimmung mit dir und deinen Kunden. Dabei gestaltest du ein Business, das deinen Werten und Haltungen entspricht. Das hat eine starke Wirkung auf potenzielle Kunden. Sie spüren die Resonanz und wollen nicht nur die versprochenen Ergebnisse erreichen, sondern auch Teil dieser „Welt“ sein. Eine gut durchdachte Marke mit einer klaren Marketingstrategie ermöglicht dir genau das – ohne, dass du dabei den letzten Nerv verlierst oder manipulieren musst.

Du weißt nun, was achtsame Markenführung ist und kennst die Faktoren, die dir helfen, eine erfolgreiche Marke zu kreieren. Worauf du beim Design achten solltest, erfährst du demnächst hier auf diesem Blog. Soll ich dich informieren? Dann trage dich hier ein.

Deine

Claudia

Das könnte dich auch interessieren:

10 Hürden bei der Positionierung mit Leichtigkeit meistern
So findest du wieder Freude an deinem Business
Bewusste Markenentwicklung – Eine Marke braucht Raum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.